Startseite
  Über...
  Archiv
  Fun
  Zitate
  Gedichte
  Geschichten
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
    fudge
    - mehr Freunde


Links
   Sternenhimmel
   Wolfmother
   Daniels Blog
   claude.sequel
   daily-written
   koernchen
   Fudge
   Suomalainen Päiväkirja




http://myblog.de/gloa

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Erste OP!!

Huhuuuu

Ja, ich weiß, ich hab mich lange nicht mehr gemeldet... In letzter Zeit ist mein Leben voll von Sachen, die ich erledigen muß und irgendwie bin ich so gut wie gar nicht mehr am PC

Zum Beispiel ist mein Pferd seit inzwischen 2 Wochen krank (Bronchitis) und ich muß jeden Tag hinfahren, um ihm seine Medikamente zu verabreichen. Sind jeden Tag mal eben so 2-3 Stunden, die dafür draufgehen
Was mich aber gefreut hat (wenn man in diesem Zusammenhang davon sprechen darf , ist, daß ich die Bronchitis im Voraus selbst diagnostiziert hab, bevor die Tierärztin die Diagnose bestätigt hat Und das, obwohl es bis dahin noch ziemlich subklinisch (also kaum feststellbar) war *ein bisschen stolz auf mich sei*

Aaaaber ich wollte ja von etwas ganz anderem erzählen Und zwar macht eine Freundin von mir in diesem Semester eine Famulatur in der Kleintier-Chirurgie. Da sie vor zwei Wochen das letzte Mal dort Wochenenddienst hatte, dachte ich, ich geh mal hin und guck ein bisschen zu, was sie denn da alles so zu tun hat

Als ich ankam, wurde gerade ein Dobermann mit akutem Bandscheibenvorfall für die OP vorbereitet. Ich kam gerade rechtzeitig, um zuzugucken, wie er (bereits in Narkose - sonst hätte er sich das sicher nicht so gefallen lassen ) dafür an der entsprechenden Stelle am Hals rasiert wurde.
Nun gut, die OP begann um 17 Uhr und wir durften (ausgestattet mit grünen OP-Kitteln, Haarhauben, Überschuhen und Mundschutz) zugucken und ein wenig helfen. Meine Freundin schrieb das Narkose-Protokoll, ich half bei Infusionen usw.

Leider gabs bei dem Dobermann ein großes Problem : Er hatte ein Gerinnungsproblem (ihm fehlte der Van-Willebrandt-Faktor, falls Ihrs genau wissen wollt ), was man im Vorfeld leider nicht feststellen konnte. So blutete er und blutete. Aus jedem noch so kleinen Loch (und sei es von einer Nadel), aus jedem angeschnittenen Muskel und zum Schluß auch aus dem angefrästen Wirbel (das war der eigentliche Sinn der Bandscheiben-OP) sprudelte das Blut nur so hervor, ohne irgendwie zu gerinnen

So verzögerte sich die OP um einiges, weil die Blutungen einfach nicht gestoppt werden konnten. Und deshalb leider auch nicht der ganze Schaden des Bandscheibenvorfalls behoben werden konnte...

Um 19 Uhr kam ein weiterer Notfall, der ebenfalls notoperiert werden mußte und so mußten meine Freundin und ich die stationären Patienten alleine mit ihren Tabletten usw. versorgen, da das restliche Personal vollauf beschäftigt war mit den 2 OPs
Klappte auch alles gut, nur als wir zurückkamen, hieß es auf einmal: "Wir brauchen sofort jemanden, der sich noch steril macht - die Person, die dem Operateur assistiert, hat Kreislaufprobleme!!"

Meine Freundin mußte nochmal zurück auf Station, so blieb nur eine übrig - ICH!!

Ich also "Ähm, tja, also, ich hab das noch nie gemacht...". War egal, sie brauchten jemanden und ich mußte rein und einmal ist ja bekanntlich immer das erste Mal .

Zum Glück war eine aus dem 9. Semester dabei, die bei der anderen OP assistieren mußte. Sie half mir ein wenig dabei, wie ich mich steril zu machen hatte - Ihr glaubt ja gar nicht, wie aufwendig das ist!!! V.a. das Handschuhe-Anziehen ist eine wahre Odyssee

Aber dann stand ich letztendlich doch schön steril neben dem Dobermann und vor dem Operateur, der immer noch dabei war, die Blutungen zu stillen und half, wo ich konnte. D.h., ich mußte die Instrumente angeben, Faden beim Nähen halten usw. Wobei ich gemerkt hab, daß ich mich unbedingt noch mit Instrumentenkunde beschäftigen muß - es ist Wahnsinn, wieviele unterschiedliche Klammern, Pinzetten, Nadelhalter usw. es gibt
Und wenn man die angeben muß und nicht genau weiß, welche der denn jetzt haben will, ist das ziemlich schlecht

War aber sehr interessant... Konnte direkt auf den Wirbelkanal gucken

Um 21 Uhr war die OP dann beendet. Durch die Komplikationen leider mit keinem guten Erfolg Der Dobermann wurde noch geröngt, bekam eine Bluttransfusion (die bei Tieren mal eben 200€ kostet, da es so wenig Spender gibt und das Ganze ziemlich aufwendig ist ) und durfte dann wieder aufwachen...
Inzwischen dürfte er wohl leider eingeschläfert worden sein, da er nach der OP nach wie vor gelähmt war, da man durch die Komplikationen einfach nicht genügend vom Wirbelkanal freifräsen konnte

Aber für mich wars ne super Erfahrung und ich war danach total aufgedreht und hibbelig
Bin dann noch mit ner Großbestellung zur nächsten Pizzeria gegangen und alle, die bei der OP mitgeholfen hatten, haben danach erstmal Pizza gemampft... 4 Stunden OP war ziemlich lang und anstrengend.

Tjaja... Ansonsten geh ich momentan abends so oft es geht in die Sprechstunde einer sehr guten Kleintierpraxis und helfe (und lerne ) dort mit, wo ich nur kann... Das macht Spaß, ist interessant und eine gute Abwechslung/Ergänzung zur Uni.

Morgen fahr ich endlich mal wieder nach Hause - das erste Mal seit Silvester. Nächste Woche gehts dann leider schon wieder mit Lernen für die nächste Prüfung los

Ansonsten gibts nicht viel zu berichten und ich werd mal packen für die Fahrt morgen

Ich wünsch Euch alles Gute,
Gloa
1.2.07 15:40
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Claude / Website (1.2.07 18:11)
Schön, wieder mal von dir zu lesen.

Und irgendwie kann ich das alles sogar ein bisschen nachvollziehen. Irgendwie komme ich auch nicht mehr richtig zu was, wobei ich aber jetzt auch ständig im Internet rumhänge. Das muss sich ändern. Unbedingt.


Fudge / Website (13.2.07 01:08)
Hier geht es ja wieder weiter! *freu*
Klingt wirklich spannend, aber nach dieser OP hätte ich nichts essen können. Aber ich bin eh ein Weichei

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung